SeCom2.0 biegt auf die Zielgerade ein

secom-text-only_with-logos-630pxDas  EU geförderte LLP-Projekt SeCom2.0 – Serious Community 2.0 Prevent Flooding hat zum Ziel, mit Hilfe eines Onlinespiels welches in eine Kollaborations- und Wissensplattform integriert ist, Wissen im Bereich Hochwasserrisikomanagement zu schulen bzw. fort zu bilden.

Koordiniert vom Lehr- und Forschungsgebiet Ingenieurhydrologie der RWTH Aachen unter Leitung von Prof. Heribert Nacken, befindet sich das Projektkonsortium zur Zeit in der Phase die entwickelten Einzelkomponenten zu einem Finalprodukt zusammen zu setzen.

Die Projektentwickler aus Deutschland und Italien

  • RWTH Aachen – Prof. Heribert Nacken
  • METID Politecnico Milano – Prof. Susanna Sancassani
  • TU Wien – Prof. Günther Blöschl
  • HKC Köln – Dr. Otto Schaaf
  • Zone2Connect – Arne Geels

zusammen mit

  • Prof. Robert Jüpner und Frau Dr. Manuela Gertzschel von der TU Kaiserslautern und
  • dem externen Berater Prof. Markus Disse von der Universität der Bundeswehr in München

arbeiten seit Anfang 2012 gemeinsam an diesem hochspannenden Projekt, um nun in der verbleibenden Zeit letzte Stellschrauben zu justieren um die Einbindung der Einzelkomponenten zu verfeinern. Die ersten offiziellen Testläufe sind für Oktober geplant, so dass im November/Dezember 2013 das fertige Produkt im Auslieferungszustand präsentieren werden soll. Bis es soweit ist können themenbegleitende Informationen auf der offiziellen Projektseite aufgerufen werden.

Roman Breuer
Dr. rer. nat. Roman Breuer Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehr- und Forschungsgebiet Ingenieurhydrologie der RWTH Aachen University

Kommentar

*

captcha *