Historische und natürliche Hochwasserretention entlang der bayerischen Donau

  • Darstellung der Auswirkung eines synthetischen 50-jährlichen Hochwassers in einem 80 km langen Untersuchungsabschnitt.

Am Lehrstuhl für Wasserbau und Wasserwirtschaft der Technischen Universität München wurden Untersuchungen durchgeführt, die einen Einblick in die Hochwassersituation vor den Flusskorrektionen an der Donau geben. Es wurden ausgehend von 2d-hydrodynamischen Modellen des Ist-Zustandes, hydrodynamische Modelle der Donau zwischen Neu-Ulm und Straubing erstellt, die den Zustand der Donau um 1800 abbilden.

PDF der Kurzfassung:  Daniel Skublics – Historische und natürliche Hochwasserretention entlang der bayerischen Donau – Kurzfassung

 

Daniel Skublics
Dipl.-Ing. (Univ.) Daniel Skublics - Lehrstuhl für Wasserbau und Wasserwirtschaft der TU München

Kommentar

*

captcha *