FgHW begrüßt 1000. Mitglied

eidenlachen

Die 1000er-Marke ist geknackt:

Im Rahmen des 8. Forums zur Umsetzung der EG-HWRM-RL in Mainz begrüßte die FgHW Dipl.-Ing. Michael Eiden von der Technischen Universität Kaiserslautern als neues Mitglied.

Die Aufnahme erfolgte am Vorabend der Tagung auf dem von Professor Robert Jüpner (TU Kaiserslautern) organisierten Studentischen Forum.

Dipl.-Ing. Michael Eiden ist seit 2015 an der TU Kaiserslautern als Wissenschaftlicher Mitarbeiter im Fachgebiet Wasserbau und Wasserwirtschaft tätig. Zu seinen Schwerpunkten gehören selbst aufschwimmende Hochwassersysteme im operativen Hochwasserschutz und hochwasserangepasstes Bauen. Letzteres ist zusammen mit Hochwasserrisikomanagement auch sein Aufgabenbereich bei der Uniwasser GmBH in Kaiserslautern, für die er seit 2014 arbeitet.

Für seinen weiteren beruflichen Werdegang wünschen wir viel Spaß und Erfolg.

Heribert Nacken
Univ.-Prof. Dr.-Ing. Heribert Nacken - Leiter der AG Öffentlichkeit in der Fachgemeinschaft Hydrologischen Wissenschaften