Neue Website für Programm Water Future

Das Sustainable Water Future Programme (Water Future) hat seine Website überarbeitet. Die Plattform, die internationale wissenschaftliche Kollarobationen erleichtern will, um Lösungen für weltweite Wasserprobleme voranzubringen, zeigt nun auf ihrer Homepage alle Informationen zu den Arbeitsgruppen und Partnern sowie Neuigkeiten, Veranstaltungen und regelmäßige Blorbeiträge von führenden Wasserwissenschaftlern. Das schreibt Water Future in seinem neuen Newsletter.

Neun Arbeitsgruppen sollen die Hauptinitiativen vorantreiben. Die Gruppen wurden aus einer Vielzahl von Bewerbungen aus aller Welt ausgewählt, so Water Future. Ziel der Gruppen sei die Entwicklung von Forschungsstrategien und die Arbeit an zahlreichen Themen wie Grundwasser, Biodiversität und Wasserethik.

Gemeinsam mit Water Futures and Solutions-Initiative-IIASA  and IWMI (International Water Management Institute) wird Water Future eine Veranstaltung auf dem Budapest Water Summit halten, der vom 28. bis zum 30. November stattfindet. Dabei soll das Water-Future-Programm vorgestellt werden.

Wiebke Schweer
M.A. Wiebke Schweer - Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehr- und Forschungsgebiet Ingenieurhydrologie der RWTH Aachen University

Kommentar

*

captcha *