Treffen aller Unesco-Lehrstühle der Naturwissenschaften

Zum ersten Mal kommen vom 5. bis zum 7. Juli alle Unesco-Lehstühle und Unitwin-Netzwerke der Naturwissenschaften zu einer gemeinsamen Konferenz zusammen.

Im Mittelpunkt des Genfer Treffens steht ein Austausch über nachhaltige Entwicklungsziele. Dabei sollen im Hinblick auf die hierzu bereits 2015 verabschiedete 2030 Agenda Synergien gebildet und Resourcen geteilt werden. Die 2030 Agenda betont den Beitrag von Wissenschaft, Technologie und Innovation als Antrieb für nachhaltige Entwicklung.

Die Konferenz wird im Rahmen des Unitwin/Unescochair-Programms organisiert, das in diesem Jahr 25-jähriges Bestehen feiert. Momentan gibt es 172 Unesco-Lehrstühle und Unitwin-Netzwerke zum Thema Naturwissenschaften. Auch der Unesco-Lehrstuhl für Hydrologischen Wandel und Wasserressourcen-Management an der RWTH Aachen wird in Genf vertreten sein.

 

Wiebke Schweer
M.A. Wiebke Schweer - Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehr- und Forschungsgebiet Ingenieurhydrologie der RWTH Aachen University

Kommentar

*

captcha *