Hochwasser-Vortrag vertieft Thema der Saale-Ausstellung

Die Saale und ihre Bedeutung für die Stadt Jena und ihre Einwohner stehen im Mittelpunkt der Ausstellung „Jena und die Saale im Wandel der Zeit“ . Begleitend dazu spricht Dr. Mathias Deutsch (Göttingen/Erfurt) am 24. August um 19 Uhr über „Hochwasser in Thüringen unter besonderer Berücksichtigung der Saale“.

Die Ausstellung ist noch bis zum 15. Oktober im Stadtmuseum Jena zu sehen. Ihr Blick auf Vergangenheit und Gegenwart zeigt, welchen Veränderungen, aber auch Kontinuitäten das Zusammenspiel von Stadt, Mensch und Fluss unterlegen ist. Die Beschaffenheit des Saaletals, seine Besiedlung sowie die Entwicklung der Siedlung zur Stadt hin zum Wirtschafts- und Wissenschaftsstandort stehen ebenso im Mittelpunkt der Schau wie die Eigenart der vom Fluss geformten Landschaft und ihre besondere Flora und Fauna. Ein weiterer Schwerpunkt liegt auf der wirtschaftlichen und touristischen Bedeutsamkeit der Saale und den von ihr ausgehenden Anregungen für Kunst und Literatur.

Anhand von topografischen Karten, Gemälden, Grafiken, Modellen und Exponaten von der Frühzeit der Besiedlung des Saaletals bis in die Gegenwart zeigt die Ausstellung, dass der Mensch nicht nur den Fluss verändert, sondern auch der Fluss das Leben der Menschen bis heute beeinflusst.

Wiebke Schweer
M.A. Wiebke Schweer - Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehr- und Forschungsgebiet Ingenieurhydrologie der RWTH Aachen University

Kommentar

*

captcha *