Neues System warnt vor Hochwasser durch Starkregen

Sachsen: Im März 2018 verkündete Dr. Frank Pfeil – Umweltstaatssekretär des Freistaates Sachsen – im Landeshochwasserzentrum (LHWZ) des Landesamtes für Umwelt, Landwirtschaft und Geologie (LfULG) den Start eines neues Hochwasser-Frühwarnsystems.

Nach der Jahrhundert-Flut von 2002 wurde das bestehende Hochwasserinformations- und Managementsystem (HWIMS) in Sachsen ins Leben gerufen.
Grundlage des Systems ist die bundesweit höchste Dichte an Hochwassermeldepegeln. Bei Überschreitung eines festgelegten Grenzwertes übermittelt ein Benachrichtigungssystem automatisch Eilmeldungen an Behören, Kommunen und weitere relevante Empfänger – ein in Deutschland einmaliger Vorgang.

Die Messdaten und Prognosen des Systems werden 3-stündlich aktualisiert. Durch die Verfügbarkeit der Daten auf der offiziellen Website des LHWZ und der Implementierung eines RSS-Feeds – ab 2019 werden die Daten ebenfalls über eine App zur Verfügung gestellt – verfügt das System über eine sehr gute Konnektivität und kann bei bevorstehendem Hochwasser innerhalb kürzester Zeit die betroffenen Regionen, Personen und Einrichtungen benachrichtigen.

 

Heribert Nacken
Univ.-Prof. Dr.-Ing. Heribert Nacken - Leiter der AG Öffentlichkeit in der Fachgemeinschaft Hydrologischen Wissenschaften

Kommentar

*

captcha *