Tag der Hydrologie 2013 in Bern

Der „Tag der Hydrologie 2013“ findet vom 4. bis 6. April 2013 an der Universität Bern und damit erstmals in der Schweiz statt. Es ist dies die 15. Veranstaltung in dieser von der Fachgemeinschaft Hydrologische Wissenschaften (FgHW) in der DWA initiierten und getragenen Reihe.

Das „Internationale Jahr der Zusammenarbeit im Bereich Wasser 2013“ der UNO wie auch das 150-jährige Jubiläum der hydrometrischen Beobachtungen in der Schweiz bilden das Umfeld des „Tages der Hydrologie 2013”.

Der Globale Wandel verändert nicht nur die Mengen und die zeitliche Verteilung der Wasservorkommen, sondern auch die Ansprüche der Nutzung an die Wasserressourcen. Für ein optimales und nachhaltiges Management der Wasservorkommen und der Gewässer sind umfassende Datengrundlagen, Kenntnisse der vergangenen und zukünftigen Entwicklungen der Wasservorkommen und das Verständnis der hydrologischen Prozesse und Kreisläufe sowie der Auswirkungen von menschlichen Eingriffen von grösster Bedeutung. In vier Sessionen werden mit wissenschaftlichen Vorträgen und Posterpräsentationen diese Themen vertieft diskutiert. Am ersten Tag gibt es ab Mittag einen Rückblick auf die letzten 150 Jahre Hydrometrie in der Schweiz. Dieser soll im nationalen und – in den grenzüberschreitenden Einzugsgebieten – internationalen Rahmen als Standortbestimmung dienen, um die primären Aufgaben der Hydrometrie in den nächsten 50 Jahren zu definieren. Am zweiten Tag stehen drei Symposien zur Auswahl, welche sich mit den Fragen der hydrologischen Modellierung in natürlichen Einzugsgebieten, der Auswirkungen der Klimaänderung auf den Wasserhaushalt sowie des Beitrags der Hydrologie für die Wasserkraftnutzung beschäftigen. Am dritten Tag werden zur Vertiefung der Tagungsinhalte Exkursionen angeboten.

Veranstaltungsinfos und Anmeldung

Zur Veranstaltung