7. HochwasserTage in Augsburg

Neue Antworten auf drängende Fragen versprechen die 7. HochwasserTage in Augsburg zum Thema „Risiken erkennen und bewältigen“.

Am Donnerstag, 19. und am Freitag, 20. November steht neben Vorträgen und Diskussionen zu Hochwasservorsorge und Hochwasserrisikomanagement auch eine Exkursion auf dem Programm der von DWA, FgHW und dem Bayrischen Landesamt für Umwelt organisierten Tagung.

Bayern ist nach 4 Jahren wieder Austragungsort der Fachzusammenkunft, und eine Reihe von großen Hochwasserereignissen entlang der Donau und in anderen Flussgebieten halten nicht nur hier für Fachleute, Politik und die Bevölkerung die Thematik hochaktuell. Verschiedene länderübergreifende Fragen sollen daher zur Diskussion kommen, z.B.:

Wie ändern sich die Rahmenbedingungen zum Thema Hochwasservorsorge?

Sind Lösungen für Großstädte wie z. B. Köln oder Dresden auf andere Kommunen übertragbar?

Was hat sich in Bayern, Deutschland und in den Nachbarstaaten im Hochwasserschutz getan?

Kann man vor oder während eines Hochwassers mit Hilfe von Informations- und Visualisierungssystemen effektiver arbeiten?

Begleitend zu den HochwasserTagen stellen Fachfirmen ihre Produkte rund um das Thema Hochwasser vor. Informationen erhalten Aussteller bei Sarah Heimann (heimann@dwa.de).

Anmeldungen zur Tagung nimmt Angelika Schiffbauer (schiffbauer@dwa.de) entgegen, weitere Informationen finden Sie hier.

Die FgHW verlost wieder zehn Eintrittskarten für Studierende. Mehr Informationen dazu lesen Sie hier.

 

Dirk Barion
Dirk Barion - Dipl.-Geograph, Geschäftsführer der FgHW - In der DWA Fachreferent für Boden, Grundwasser, Hydrologie und Wasserbewirtschaftung
WP2FB Auto Publish Powered By : XYZScripts.com