21. Tag der Hydrologie in Karlsruhe – Information und Organisation in der hydrologischen Forschung und Praxis

Am 28. & 29. März 2019 findet der 21. Tag der Hydrologie in Karlsruhe statt. Veranstalter ist das Institut Wasser- und Gewässerentwicklung (IWG) des Karlsruher Institut für Technologie. Das Symposium wird von der Landesanstalt für Umwelt Baden-Württemberg (LUBW), der Deutschen hydrologischen Gesellschaft (DHG) , des Zentrums Klima und Umwelt und dem Netzwerk Wasserforschung Baden-Württemberg
– beides Institute des KIT – sowie der FgHW wissenschaftlich unterstützt.

Der Tag der Hydrologie 2019 behandelt grundlegende Fragen und Aufgaben aus Forschung und Praxis und umfasst u.a. folgende Themengebiete:

Datenbasiertes Lernen und Information

Wie kann man hydrologisch relevante Daten gewinnen, wie macht man sie zugänglich, was kann man aus den Daten lernen und wie kann man die Ergebnisse in Planungs-, Simulations- und Vorhersagewerkzeuge übersetzen?
Die Entwicklungen der letzten Jahre – z.B. rapide Zunahme von Umweltmessdaten und die verbesserten Möglichkeiten zur schnelleren Speicherung und Verteilung von Daten – ergeben neue Möglichkeiten im Umgang und der Analyse von großen Datenmengen.
Das Symposium begrüßt Beiträge aus den zugehörigen Bereichen, dies umfasst z.B. neue Messverfahren zur Datenerhebnung, Wege zur Speicherung und zur Bereitstellung von Daten über digitale Datenzentren und die Analyse, Quantifizierung und Assimilation von „Big Data“.

Eine komplette Übersicht der Themen finden Sie auf der Veranstaltungs-Seite.

Organisation und Ähnlichkeit hydrologischer Systeme

Die Frage nach den fundamentalen Prinzipien der Wechselwirkung und Interaktion zwischen Wasserkreislauf und Landschafts-Erscheinungsbild sowie deren Möglichkeiten für Organisation und Ordnung hydrologischer Systeme findet in den letzten Jahren zunehmend Beachtung in Hydrologie und Erdsystemwissenschaften.
Elementare Fragestellungen sind z.B. welche Ordnungen und Organisationen in der Landschaft relevant für hydrologische Dynamik sind und wann eine strukturelle Ähnlichkeit auch zu funktionieller Ähnlichkeit führt.
Sind diese Ordnungen für den Sachverhalt optimal? Sind sie wisschenschaftlich quantifizierbar, kann man sie experimentell testen? Das Symposium begrüßt auch hier Beiträge aus unterschiedlichen Teilgebieten.

Eine komplette Übersicht der Themen finden Sie auf der Veranstaltungs-Seite.

Call for Abstracts

Für den Tag der Hydrologie 2019 haben Sie die Möglichkeit, einen Abstract zu einem geeigneten Themenfeld einzureichen. Der Call öffnet am 15.10.2018. Abstracts können ab dann bis zum 16.11.2018 eingereicht werden. Hier finden Sie eine detailliertere Termin-Übersicht sowie die Möglichkeit zur Anmeldung. Die Online-Anmeldung ist ab dem 7.1.2019 möglich.

Heribert Nacken
Univ.-Prof. Dr.-Ing. Heribert Nacken - Leiter der AG Öffentlichkeit in der Fachgemeinschaft Hydrologischen Wissenschaften