HYDROBRIEF Nr. 63

---

Sehr geehrte Mitglieder der Fachgemeinschaft Hydrologische Wissenschaften,
sehr geehrte Abonnenten des Hydrobriefes,

ich freue mich, Ihnen die aktuelle Ausgabe unseres Hydrobriefes zusenden zu dürfen. Wir haben wieder einen Auszug unserer Beiträge der Homepage in dieser Ausgabe zusammengestellt.

Ich wünsche Ihnen viel Spaß beim Stöbern durch die Beiträge

... und frohes Schaffen !

H. Nacken
(Leiter der Fachgemeinschaft Hydrologische Wissenschaften)

P.S. Sollten Sie Interesse daran haben, selber Beiträge auf der FgHW Homepage beizusteuern, dann nehmen Sie doch einfach Kontakt mit uns auf.

---

Neue Leitung der FgHW gewählt

Die FgHW hat eine neue Leitung: die Mitglieder wählten Prof. Disse zum neuen Leiter der FgHW und Prof. Miegel zu seinem Stellvertreter. Wir wünsche ihnen beiden viel Erfolg. Mehr...

---
HyWa Redakteur Strigel geht in Ruhestand

HyWa Redakteur Strigel geht in Ruhestand

Mit dem Heft 2 des 60. Jahrgangs der Zeitschrift HyWa (Hydrologie und Wasserbewirtschaftung) wird der langjährige Redakteur, Herr Strigel, sein aktive Tätigkeit als Chefredakteur beenden. Seit dem Jahr 2008 hat Herr Strigel die Aufgabe des Redakteurs für die in der nationalen sowie internationale Community der Hydrologischen Wissenschaften bestens verankerte und mit großer Reputation versehenen Zeitschrift ausgeführt. Mehr...

---

Freikarten für die ICWRS-Konferenz

Professor Andreas Schumann hat es geschafft, die 7. "International Water Resources Management Conference of ICWRS" nach Deutschland zu holen. Das nimmt die Fachgemeinschaft zum Anlass, mit der Verlosung von Freikarten Studierenden die Teilnahme an der kostenpflichtigen Veranstaltung zu ermöglichen. Mehr...

---
Aufklären mit dem Hochwasser-Infomobil

Aufklären mit dem Hochwasser-Infomobil

Das Hochwasser-Infomobil ist eine mobile Ausstellung und unterstützt Städte und Gemeinden bei der hochwasserbezogenen Öffentlichkeitsarbeit. Neben Flusshochwasser werden auch die Überflutungsgefahren durch Starkregen, Grundhochwasser und Kanalrückstau thematisiert. Mehr...

---
TU Darmstadt beruft Frau Professor Schmalz

TU Darmstadt beruft Frau Professor Schmalz

Mit Wirkung zum 15. Februar 2016 wurde Frau Dr. habil. Britta Schmalz zur Professorin für Ingenieurhydrologie und Wasserbewirtschaftung an der TU Darmstadt ernannt. Nach ihrer Promotion an der Universität Rostock sowie einer ersten beruflichen Station bei der Bundesanstalt für Geowissenschaften und Rohstoffe (BGR) hat sie bereits langjährige Berufserfahrung in Forschung und Lehre an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel gesammelt. Mehr...

---

Professor Ackermann in München berufen

Mit Wirkung zum 15. März 2016 wurde Dr.-Ing. Thomas Ackermann zum Professor für Umwelttechnik und Wasserbau an der Hochschule für angewandte Wissenschaften München ernannt. Nach seiner Promotion an der RWTH Aachen mit Forschungsaufenthalten an der Cornell University in den USA sowie seinen beruflichen Stationen bei den Firmen Hochtief und E.ON Wasserkraft mit langjähriger internationaler Berufserfahrung wendet sich Professor Ackermann nun wieder der Lehre zu. Mehr...

---
Neuer Auftritt für den Hochwasserpass

Neuer Auftritt für den Hochwasserpass

Der Hochwasserpass hilft, das individuelle Hochwasserrisiko von Privat- und Gewerbe-Immobilien zu analysieren, zu bewerten und hochwasserangepasste Maßnahmen zu entwickeln. Nun geht der Hochwasserpass mit einem neuen Erscheinungsbild in die breite Öffentlichkeit. Mehr...

---

Gratulation zum neuen Lehrbuch

Am 4. April ist im utb Verlag ein neues Lehrbuch zur Hydrologie erschienen. Die Kollegin Prof. Nicola Fohrer hat zusammen mit den Autoren Prof. Helge Bormann, Prof. Konrad Miegel, Prof. Markus Casper, Prof. Axel Bronstert, Prof. Andreas  Schumann sowie Prof. Markus Weiler ein neues Lehrbuch zu den vielfältigen Themenbereichen der Hydrologie erstellt. Mehr...

---

Hochwasserkompendium der DWA

Die DWA stellt Ihnen ein vollständiges Hochwasserkompendium zur Verfügung. Von Hochwasser-Audit bis urbane Sturzfluten, von Feuchtgebieten bis Schadensanalysen, von Regenentlastungsanlagen bis Sicherheitsbericht: insgesamt stehen 28 Arbeits- und Merkblätter sowie Themenbände zum Bereich Hochwasser in dem Kompendium bereit. Mehr...

---

HFD unterstützt Digitalisierung der Lehre

Das Hochschulforum Digitalisierung stellt sich vor: Seit März 2014 diskutieren auf der unabhängigen nationalen Plattform rund siebzig Expertinnen und Experten in sechs Themengruppen über die vielfältigen Einflüsse der Digitalisierung auf die Hochschulen und insbesondere auf die Hochschullehre. Mehr...

---

Wissenswertes zu Regenfluten 2015

Als Beiträge zur täglichen Berliner Wetterkarte, herausgegeben vom Verein Berliner Wetterkarte e.V., werden in unregelmäßigem Abstand Artikel zu besonderen Wetterereignissen veröffentlicht. Dazu zählten im vergangenen Jahr unter anderem die starken Regenfälle über den Britischen Inseln im November und Dezember. Mehr...

---
Weltwasserbericht 2016: "Wasser und Arbeit"

Weltwasserbericht 2016: "Wasser und Arbeit"

Der Weltwassertag fand dieses Jahr am 22. März unter dem Motto "Wasser und Arbeitsplätze" statt. Zu diesem Anlass veröffentlichten die Vereinten Nationen in Genf ihren diesjährigen Weltwasserbericht. Darin wird analysiert, wie bedeutend die Ressource Wasser für Wirtschaft und Beschäftigung weltweit ist. Mehr...

---

Hochwasser-Dokumente aus 6 Jahrhunderten

"Hochwasser in Thüringen - Texte, Karten und Bilddokumente (1500-2013)" heißt die neueste Veröffentlichung in der Schriftenreihe der Thüringer Landesanstalt für Umwelt und Geologie (TLUG). Mehr...

---

DWA-Umfrage zu GEO-Informationen

Die Deutsche Vereinigung für Wasserwirtschaft, Abwasser und Abfall (DWA) bittet per Umfrage um "Raumbezogene Informationen in der Wasserwirtschaft". Mehr...

---

Themenheft der RWTH präsentiert Bauingenieure

Ganz im Zeichen der Vielfalt der Fakultät für Bauingeneurwesen steht das gerade erschienen Themenheft der RWTH. Das Spektrum der Beiträge reicht von Eisbeton als Hilfsmaßnahme im Tief- und Tunnelbau über Küstenschutz in Aachen und Künstliche Intelligenz im Bauwesen bis hin zu Magnetfeldern als Positionierungshilfe in Gebäuden. Mehr...

---

Uni-Ergänzung, nicht Ersatz: digitales Lernen

"Studium 4.0 - schafft die Hochschule sich ab?" lautet der alarmierende Titel eines Artikels im Hochschulanzeiger der FAZ. Die beruhigende Antwort ist, nein, nur das Lernen verändere sich. Aber auch nicht in dem Maße, wie es beim Aufkommen der so genannten MOOCs (Massive Open Online Courses) zunächst propagiert wurde. Mehr...

---

Die sieben Mythen der Digitalisierung

Mit sieben Mythen rund um die Digitalisierung beschäftigt sich ein Beitrag des Hochschulforums Digitalisierung, der auf einer Untersuchung des "National Forums for the Enhancement of Teaching and Learning in Higher Education" basiert. Was ist dran an den hohen Erwartungen an die elektronische Lehre? Ist die oft ebenso hohe Skepsis berechtigt? Mehr...

---
"Wasserarchiv" ist jetzt online verfügbar

"Wasserarchiv" ist jetzt online verfügbar

Das Archiv zur Geschichte der deutschen Wasserwirtschaft ist nun zum Großteil registriert und kann auch online genutzt werden. Mehr...

---

Hochwasserangepasstes Planen und Bauen

Die Europäische Hochwasserrisikomanagement-Richtlinie verfolgt das Ziel, Hochwasserschäden durch eine Reihe unterschiedlicher vorsorgende Maßnahmen nachhaltig und wirksam zu verringern. Ein neues DWA-Merkblat dazu ist nun fast fertiggestellt. Mehr...

---