HYDROBRIEF Nr. 64

---

Sehr geehrte Mitglieder der Fachgemeinschaft Hydrologische Wissenschaften,
sehr geehrte Abonnenten des Hydrobriefes,

ich freue mich, Ihnen die aktuelle Ausgabe unseres Hydrobriefes zusenden zu dürfen. Wir haben wieder einen Auszug unserer Beiträge der Homepage in dieser Ausgabe zusammengestellt.

Mit diesem Newsletter möchten wir Sie mit verschiedenen Neuheiten bekanntmachen.

Die FgHW-Seite hat einen leichten Facelift bekommen. Neben einem übersichtlicheren Design und verschlankten Kategorien bieten wir Ihnen eine neue Informationssammlung. Unter "Hochwasserrisiko" stellen wir interessante Videos, Apps und andere Materialien zum Thema Hochwasserrisikomanagement zusammen. Gerne nehmen wir dazu Ihre Vorschläge und Ihr Feedback entgegen!

Apropos Videos: Die Fakultät für Bauingenieurwesen der RWTH Aachen University produziert und veröffentlicht wöchentlich ein Video als Open Educational Resource (OER) zu Lehrinhalten und aktuellen Forschungsprojekten auf ihrem youtube-Kanal. Die Videos stehen zur freien Verfügung unter einer Creative Commons Lizenz 4.0.

An die 100 Beiträge erwarten Sie beim diesjährigen Tag der Hydrologie am 23. und 24. März in Trier unter dem Titel "Den Wandel messen - Wie können wir mit der Nichtstationarität in der Hydrologie umgehen?" Unser Kollege Casper hat für Sie ein sehr interessantes Tagungsprogramm zusammengestellt.

Ich hoffe, dass Sie die Zeit finden, am Tag der Hydrologie 2017 teilzunehmen!

Bis dahin wünsche ich Ihnen frohes Schaffen !

H. Nacken
(Leiter der AG Öffentlichkeitsarbeit der FgHW)

P.S. Sollten Sie Interesse daran haben, selber Beiträge auf der FgHW Homepage beizusteuern, dann nehmen Sie doch einfach Kontakt mit uns auf.

---
By Rhmaster (Own work) [CC0], via Wikimedia Commons

Vielfältiges Programm zum Tag der Hydrologie 2017

Etwa 100 Beiträge, davon 45 Vorträge, umfasst das Programm des diesjährigen Tags der Hydrologie am 23. und 24. März in Trier unter dem Titel "Den Wandel messen - Wie können wir mit der Nichtstationarität in der Hydrologie umgehen?". Mehr...

---
Neue Hochwasser-Kategorie auf der FgHW-Seite

Neue Hochwasser-Kategorie auf der FgHW-Seite

Welche Apps zeigen bei Hochwassergefahr den Pegelstand? Wie kann man Hab und Gut vor den Fluten schützen? Wie entsteht eigentlich Hochwasser? Diese und viele weitere Informationen versammelt die FgHW-Website in ihrer neuen Kategorie "Hochwasserrisiko". Mehr...

---
OER-Initiative der RWTH-Bauingenieure

OER-Initiative der RWTH-Bauingenieure

Einmal wöchentlich produziert und veröffentlicht die Fakultät für Bauingenieurwesen ein Video als Open Educational Resource auf ihrem youtube-Kanal. Mehr...

---
Neuer Gesetzentwurf zum Hochwasserschutz

Neuer Gesetzentwurf zum Hochwasserschutz

Die Bundesregierung will den Hochwasserschutz verbessern. Ein entsprechender Gesetzentwurf soll Planungs- und Genehmigungsverfahren erleichtern und beschleunigen. Mehr...

---
Veröffentlichung: Neue Prozesse im Auenwald

Veröffentlichung: Neue Prozesse im Auenwald

Lässt sich die natürliche Auendynamik von stauregulierten Flussauen wiederherstellen? Das untersuchte eine mehrjährige Forschungsarbeit am Beispiel der Auenrenaturierung an der Donau zwischen Neuburg und Ingolstadt. Mehr...

---
TriNex Winter School in Kairo

TriNex Winter School in Kairo

Vom 29. Januar bis zum 9. Februar 2017 fand gemeinsam mit der TriNex International Conference die PhD Winter School in Ägypten statt. Hauptthemen beider Veranstaltungen waren die Forschungs- und Anwendungsmöglichkeiten im Water-Energy-Food-Nexus. Mehr...

---
Neues Wassernetzwerk der UNESCO online

Neues Wassernetzwerk der UNESCO online

WINS - Water Information Network System - heißt die neue Internet-Plattform, die am 31. Januar vom UNESCO International Hydrological Programme (IHP) aus der Taufe gehoben wurde.

Mehr...

---