Filmbeitrag: Chronik der Jahrhundertflut 2002

Die Ereignisse in Dresden und der Region (12. – 19. August 2002)

Innerhalb einer Woche erlebten mehrere Stadtteile der sächsischen Landeshauptstadt zwei Überflutungen. Die Filmdokumentation beginnt chronologisch mit dem Überlaufen der Talsperren und Rückhaltebecken im Erzgebirge, den reißenden wassermassen der Weißeritz und der Müglitz. Geschildert werden die Verwüstungen in Freital, Weesenstein, Glashütte und Dresden. Die zweite Flut in dieser Augustwoche bringt die Elbe, der Pegel steigt bis auf 9,40 Meter – der Film zeigt, wie weite Flächen Dresdens überschwemmt werden, wie Wohnhäuser, Kliniken und historische Gebäude im Stadtzentrum geräumt werden müssen und wie die Menschen gegen Wasser und Schlamm kämpfen.

Quelle: DRESDENEINS.tv

 

Heribert Nacken
Univ.-Prof. Dr.-Ing. Heribert Nacken - Leiter der AG Öffentlichkeit in der Fachgemeinschaft Hydrologischen Wissenschaften